FCA Kids Club

Richtiger Umgang mit "neuen Medien"

Die digitale Entwicklung ist rasant. Selbst FCA-Trainer Manuel Baum arbeitet mit seinen Assistenten und den Spielern digital. Doch der richtige Umgang mit den Geräten und den vielfältigen Möglichkeiten will bedacht sein.

Das Handy ist aus dem Alltag fast nicht mehr wegzudenken. Auch für Kinder und Jugendliche ist das Smartphone ein beliebtes Werkzeug. Praktisch jeder 12- bis 19-Jährige besitzt ein Smartphone. Oftmals auch schon im jüngeren Alter. Hauptkommissar Klaus Kratzer von der Polizeiinspektion Augsburg referierte nun vor Eltern der FCA-KidsClub-Mitglieder exklusiv über die Möglichkeiten und Gefahren der neuen Medien.

Im Businessbereich der WWK-Arena hatten sich zahlreiche Interessierte eingefunden und folgten gespannt den Ausführungen von Klaus Kratzer. In seinem Vortrag stellte der Experte für Internetkriminalität neueste Erkenntnisse der kriminologischen Wissenschaft dar und präsentierte Ergebnisse aktueller Studien.

Er ging auf die Gefahren ein und gab Tipps, wie man beispielsweise Datenmissbrauch bei WhatsApp & Co. umgeht, persönliche Daten schützt oder Regelungen zur Nutzung von Handys und Tablets mit seinen Kindern vereinbart. Dabei schilderte er auch Fälle aus der Polizeipraxis.

"Mit Klaus Kratzer haben wir einen hervorragenden Referenten gewonnen, der verständlich und eindrucksvoll das Thema Umgang mit der Digitalisierung im Kindesalter darstellte. Unsere Eltern haben sicherlich viele wichtige Erkenntnisse für den Alltag mitgenommen", freute sich Martina Markert, Leiterin FCA-KidsClub, über die gelungene Veranstaltung.



(5 Bilder auf 1 Seiten)
Klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern. Mit den Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur können Sie zum nächsten/letzen Bild springen