FCA Kids Club

FCA-KidsClub auf großer Fahrt

Normalerweise gehört der grüne Rasen zu den Hauptaktionsflächen des FCA-KidsClubs. Dieses Mal standen stählerne Schienen im Mittelpunkt. Der FCA-KidsClub begab sich auf große Fahrt - mit der Augsburger Localbahn.
Am 1. Mai 1892 wurde der "offizielle Bahnbetrieb" der Localbahn Augsburg mit der Linie 1 aufgenommen. Und genau 120 Jahre später waren Mitglieder des FCA-KidsClubs mit ihren Begleitpersonen bei der Jubiläums-Rundfahrt mit an Bord.
 
Vom Augsburger Hauptbahnhof aus ging es mit dem Ausflugsprogramm los. Es ging über das Textilviertel durch das renovierte Proviantbachquartier, weiter in Richtung Lechhausen. Durch die Wolfzahnau führte die Route nach Oberhausen über Pfersee bis zum Bahnhof-West; über das Hochfeld nach Haunstetten. "Unterwegs sahen wir viele Bäche und Kanäle, Brücken und Schlote, Kasernen und Fabriken. Wir erhielten einen spannenden und vor allem informativen Einblick in die Augsburger Geschichte", betont Martina Markert, Projektleiterin vom FCA-KidsClub.
 
Für Abwechslung und Unterhaltung sorgte der Aufenthalt im Bahnpark. Zwischen historischen Lokomotiven drehten die jüngsten KidsClub-Mitglieder noch die ein oder andere Runde mit der Mini-Bahn. "Der Ausflug stellt den gesellschaftlichen Auftrag des FCA-KidsClubs in den Vordergrund. Denn neben Fußball gibt es noch andere Dinge im täglichen Alltag. So besuchen wir im Mai noch die Kanu-Europameisterschaften im Eiskanal", so Martina Markert. Ein besonderer Dank gilt Kurt Idrizovic von der Buchhandlung am Obstmarkt, auf dessen Einladung die Rundfahrt durchgeführt werden konnte.


(4 Bilder auf 1 Seiten)
Klicken Sie auf ein Bild um es zu vergrößern. Mit den Pfeiltasten auf Ihrer Tastatur können Sie zum nächsten/letzen Bild springen